Hausmittel im Garten: überhaupt nicht altmodisch

Hausmittel gegen Schädlinge

Nachhaltiges Gärtnern hat viele Facetten und füllt nicht umsonst ganze Bücher. Und so habe ich gar nicht erst den Anspruch euch hier geballtes Wissen weiterzugeben. Es soll vielmehr eine Anregung sein, um bei den Experten weiterzulesen. Vor einiger Zeit habe ich euch zusammengefasst, warum die Wahl der richtigen Erde einen großen Unterschied macht. Dieses Mal kriegt ihr einen kurzen Überblick über das Thema Hausmittel gegen Schädlinge und Krankheiten im Garten. In der geschützten Umgebung unseres alten Balkons war das kaum ein Problem. Viele Tierchen fanden schlichtweg nicht den Weg an meine Pflanzen. Jetzt mit Garten sieht das ganz anders aus. Die Sonnenblumen wurden von Schnecken gefuttert, an einigen Pflanzen hatten es sich Blattläuse gemütlich gemacht und es fressen sich Gemüseeulen (kleine Raupen) dick und rund.

Es ist natürlich ärgerlich zu sehen, wie die liebevoll aufgezogenen Pflänzchen von anderen gegessen werden. Doch Rachegedanken im Sinne von vergiften können nach hinten losgehen. Denn viele Mittel, die Plagegeister vertreiben, schaden auch denjenigen, die gerne gesehen sind. Insekten gehören zu einem funktionierenden Gartenkreislauf dazu und wer ernten will, muss es summen lassen. Es gibt sicherlich Bereiche im Leben, bei denen die „Tricks“ von Oma und Opa nicht mehr weiterhelfen. Im Garten sind sie aber genau richtig. Nicht altmodisch, sondern trendy nachhaltig 😉

Mit Hausmitteln den Garten vor Schädlingen schützen

Back to basics

Brennnesselsud, absammeln und abspülen, Barrieren errichten… Für fast jeden Schädling und jede Krankheit gibt es ein Hausmittel als Alternative zu den Pestiziden aus dem Fachhandel. Vielleicht geht es euch wie mir. Mir fehlt schlichtweg das Wissen und die Erfahrung was ich am besten wann einsetzen soll. Doch zum Glück gibt es Bücher und das Internet. Einen konkreten Buchtipp habe ich da leider (noch) nicht, aber so gehe ich aktuell vor. Zuerst müsst ihr natürlich herausfinden, was da an euren Pflanzen knabbert oder welche Krankheit sich eingenistet hat. Dazu gleiche ich meinen Fund mit Bildern und Beschreibungen auf Gartenwebseiten ab. Habt ihr einen Namen, findet sich über eine Websuche „Hausmittel gegen xy“ in der Regel immer etwas. Habt ihr, wie ich, erfahrene Gärtner zur Hand, könnt ihr selbstverständlich dort nachfragen. Und dann müsst ihr es natürlich umsetzen.

Ein weiterer Schritt sollte immer sein, die Lebensbedingungen für Schädlinge und Krankheiten zu verschlechtern und die von Nützlingen zu verbessern. Ganz konkret heißt das, dass ihr auf Fruchtfolgen und gute Beetpartner achten solltet. Und – was ihr bestimmt sowieso macht – darauf, dass die Pflanzen alles haben, um gesund zu wachsen. Aber überversorgt sie auch nicht. Gesunde Pflanzen werden generell weniger befallen.

Krankheiten auf Pflanzen sind oft mit Hausmitteln zu behandeln

Das Ergebnis sind unbelastete Lebensmittel

Ich denke, wir sind uns alle einig, dass Schädlinge und Krankheiten im Garten nervig sind. Sie mit Hausmitteln zu behandeln, bringt gegenüber der Chemiekeule zugegebenermaßen hin und wieder keinen Zeitvorteil. Aber die Tatsache, dass wir am Ende unbelastete Lebensmittel essen, überwiegt für mich allemal. Und die Natur dankt es uns sowieso. Welches Hausmittel für den Garten hat euch denn mal so richtig überrascht? Weil es einfach so gut gewirkt hat oder ihr nie darauf gekommen wärt. Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Wer freut sich über Hausmittel im Garten?

  1. Die Natur: Jeder Einsatz von Pestiziden bringt die natürlichen Abläufe der Natur durcheinander.
  2. Die Pflanzen: Vorbeugung und Nützlinge stärken eure Pflanzen nicht nur gegen Schädlinge und Krankheiten.
  3. Der Körper: Sowohl das Ausbringen als auch die Aufnahme von Pestiziden durch die Nahrung gefährden eure Gesundheit.

Weitere Infos zum Thema:

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben